Suche
  • Simone Quellkraft

Und wozu nutzt du deine 50'000 Gedanken?

Bei meinem letzten Facebookpost habe ich etwas über die vielen Gedanken geschrieben, die tagtäglich in unserem Kopf herumschwirren. Weisst du was du so denkst den ganzen Tag? Also ich nicht immer... Du wahrscheinlich auch nicht. Ca 75% unserer Gedanken laufen unbewusst ab. Trotzdem erschaffen diese Gedanken unsere E-motionen und unsere E-motionen unseren Gefühlszustand. Tja, was sagt uns das? Wir würden besser etwas mehr Bescheid wissen über die Gedanken, die wir da so den lieben langen Tag vor uns hin denken. Wir sollten uns des inneren Monologes viel bewusster werden.




Ich habe euch auf Facebook ein kleines Video gemacht zu den drei grössten Sparten an destruktiven Gedanken.


negativer Selftalk : Ich kann das nicht, ich bin dumm, die andern sind besser als ich...

-> ICH BIN KLEIN UND WERTLOS


negative Referenzwerte füttern : Das hat noch nie geklappt und wird auch nie klappen

-> ICH PLANE MEIN DRAMA


negative Gedanken übers Umfeld : Alles Idioten, mein Chef ist eine Nulpe

-> ICH BIN EIN MIESEPETER


Vielleicht mögt ihr ein euren inneren Beobachter mal beauftragen euer Denken die nächsten Tage analysieren. Vielleicht schafft ihr es, die Gedankenspirale zu unterbrechen und euch auf Positives umzufokussieren. Es ist ganz bestimmt ein Versuch wert.

0 Ansichten

© 2018 Quellkraft.li